Home  ›  Wendeltreppen

WENDELTREPPEN ALS GESTALTUNGSELEMENT

Wendeltreppen für ausdrucksstarkes Design

Wendeltreppen wurden in der frühen Geschichte des Treppenbaus meist wegen ihres geringen Platzverbrauchs konstruiert. Heute dagegen findet man sie meist in Form von Konstruktionen mit grosszügigem Treppendurchmesser und Laufbreite in Foyers von repräsentativen Gebäuden. Für Wohnhäuser mit geringen Platzverhältnissen und Geschosshöhen entscheidet man sich stattdessen eher für eine Spindeltreppe.  Neben der Funktionalität soll vor allem die ausdrucksstarke Treppenform zur Geltung kommen. Wendeltreppen haben sich in der modernen Architektur zum gestalterischen Designobjekt entwickelt. Im Vergleich zu Holztreppen ist der Werkstoff Stahl aufgrund seiner Eigenschaften und Bearbeitungsmöglichkeiten für Wendeltreppen bei Architekten und Bauherren gleichermassen beliebt.

Wendeltreppe in der Wunderkammer

Wendeltreppen für räumliche Formgebung

Imposante Treppenformen für Designtreppen

Bei Wendeltreppen ist die Formgebung bereits durch den Namen festgelegt. Im Gegensatz zur Spindeltreppe wendelt sich bei dieser Treppenform die Wegführung der einzelnen Stufen um ein zentrales Treppenauge. Dieses Treppenauge kann verschiedene Formen haben: es kann kreisrund sein oder die Form eines Kreisausschnitts haben. Dies ist abhängig vom Treppendurchmesser und den jeweiligen Geschosshöhen. Ebenso gibt es ellipsenförmige Grundrisse mit entsprechendem ellipsenförmigen Treppenauge. Durch diese ausdrucksstarke Formgebung erstreckt sich die Bedeutung von Wendeltreppen vorrangig auf die Funktion als kreatives Gestaltungselement - neben dem reinen Zweck einer Verbindung von 2 verschiedenen Wohnebenen.

Stahltreppe | Dortmunder Ärztezentrum DOC

Im Herzen der Stadt bietet das Dortmunder Centrum für Medizin und Gesundheit einen zentralen Standort für Fachärzte und gesundheitliche Dienstleistungsunternehmen. Die freitragende Stahltreppe im Innenbereich erstreckt sich über zwei Stockwerke und...

mehr >>

Glasgeländer als Designelement für Treppen

In dezentem Weiss bestechen die eleganten Treppen mit gebogenem Glasgeländer und graziös geschwungener Untersichtsverkleidung im Geschäftshaus Funky in München. Dieses repräsentative Treppen-Projekt vereint höchste Ansprüche an Technik mit...

mehr >>

Wendeltreppe | Joachim Herz Stiftung

Diese elegante Wendeltreppe im Gebäude der Joachim Herz Stiftung in Hamburg überzeugt durch ihre ausdrucksstarke Formgebung. Hierbei begeistern vor allem die beidseitigen brüstungshohen Wangen aus Flachstahl sowie die Stahluntersichtsverkleidung,...

mehr >>

Innentreppe | Treppen mit skulpturalem Charakter

In stilvollen Wohnhäusern gilt es als Herausforderung, dass neben der ästhetischen Architektur des Gebäudes auch das Treppenhaus den Ansprüchen an eine stilvolle Wohnkultur gerecht wird. Als innovatives Designelement präsentieren sich moderne...

mehr >>

Faltwerktreppen im Hotel LAMAISON in Saarlouis

Die historische Villa des Oberverwaltungsgerichts in Saarlouis hat ein neues Gesicht bekommen. Seit September 2015 ist hier das 4 Sterne-Superior-Hotel LAMAISON Zuhause. Zu der von edlem Ambiente geprägten Innenarchitektur darf sich auch die...

mehr >>

Glasgeländer für Stahltreppe | Vector Informatik GmbH

Das neue Verwaltungsgebäude der Vector Informatik GmbH ist seit Sommer 2016 im Gewerbegebiet in Weilimdorf zu finden. Im Foyer des Herstellers für Softwarekomponenten und -werkzeuge präsentiert sich unsere elegante Stahlwangentreppe über vier...

mehr >>

Wendeltreppe im PANEUM in Asten

Im österreichischen Asten auf dem Firmengelände des Backgrundstoffherstellers „backaldrin“ präsentiert sich seit Frühjahr 2017 das PANEUM – geplant vom Architekturbüro Coop Himmelb(l)au. Den Mittelpunkt der spektakulären Wunderkammer des Brotes...

mehr >>

Treppe | Sparkasse Bayreuth

Nach nur zwei Jahren Bauzeit eröffnete Ende 2016 das Kundenhaus der Sparkasse auf der Südseite des Luitpoldplatzes in Bayreuth. Mittelpunkt des neuen Gebäudes ist die zweigeschossige Kundenhalle, in der sich die freitragende Wendeltreppe mit...

mehr >>

Edle Faltwerktreppe mit Kastenwangen

Die freitragende Stahlwangentreppe mit brüstungshohen Kastenwangen im Firmenhaus Kögl in Bubesheim-Günzburg besticht durch ihr exklusives Design: Die LED-Beleuchtung, die an der Innenseite integriert ist, verleiht der Stahlwangentreppe eine...

mehr >>

Aus "alt" mach "neu"

Der Umbau und die Sanierung dieses Wohnhauses zeigt in eindrucksvoller Weise die gelungene Kombination von Elementen aus dem Baustil der 50-er-Jahre mit neuen architektonischen Trends. So wurde entsprechend dem Grundriss des bestehenden...

mehr >>

Wendeltreppe oder Spindeltreppe

Bogentreppen für jeden Zweck

Wendeltreppen können anstatt eines offenen Treppenauges auch mit einem zentralen, durchgehendem Rohr oder Säule konstruiert sein. Man spricht dann von Spindeltreppen. Im Gegensatz zur Wendeltreppe ist der Treppendurchmesser einer Spindeltreppe in der Regel deutlich kleiner, da Spindeltreppen meist als Wohnungstreppen genutzt werden. Einer Nutzung als Haupttreppe bei ausreichend grossem Treppendurchmesser spricht jedoch nichts entgegen. Auch bei Aussentreppen fällt die Wahl gerne auf eine Spindeltreppe. Während für Innentreppen Stahl oder Edelstahl verwendet wird, fällt die Wahl bei Aussentreppen auf eine Ausführung als verzinkte Stahlspindeltreppe. Eine Spindel- oder Wendeltreppe ist auch unter dem Begriff "Bogentreppe" bekannt.

  • Spindeltreppe mit Glas- oder Holzstufen
  • Spindeltreppe mit äusserem Brüstungsgeländer
  • Spindeltreppe mit Stahl- oder Edelstahlgeländer und Holzhandlauf
  • Wendeltreppe als Foyertreppe für Geschäftshäuser und Banken: mit grosszügigen Geschosshöhen und geräumigem Durchmesser für eine angenehme Laufbreite

Wendeltreppen in der Architektur

Materialvielfalt für Bogentreppen

Zu Beginn der Planung einer Wendeltreppe / Bogentreppe muss man festlegen, für welches Material man sich entscheidet: Holztreppen, Betontreppen oder Stahltreppen. Alleine aufgrund der Bearbeitungsmöglichkeiten von Stahl fällt die Entscheidung deshalb schnell auf eine Metalltreppe. Die wohl häufigste Bauweise einer Wendeltreppe ist die Konstruktion als Wangentreppe - je nach statischen Erfordernissen als Flachstahl- oder Kastenwangentreppe. Mithilfe CNC-gesteuerter Lasertechnik werden die Stahlwangen aus einer Blechtafel herausgelasert und dann entsprechend der Treppenformen gewalzt. Die Querschnitte können aufgrund der statischen Eigenschaften von Stahl deutlich geringer bemessen werden als die Wangen von Holztreppen.

Bei Wangentreppen in offener Bauweise stehen einem eine Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten offen:

  • Holzstufen und Holzhandlauf als Kontrast zur Treppen-Konstruktion aus Stahl
  • Glasstufen mit einer rutschhemmenden Siebdruckoberfläche: je nach Grad oder Muster des Siebdrucks kann dadurch auch gestalterisch Einfluss genommen werden. Treppen mit Glasstufen werden auch als Glastreppen bezeichnet.
  • Stahl- oder Edelstahlgeländer mit horizontalen oder vertikalen Füllstäben 
  • Geländer mit Doppelflachstahlpfosten

Ebenso haben sich Treppen-Konstruktionen mit Untersichtsverkleidung als Stilelement im modernen Treppenbau etabliert. Auch für diese Bauweise weist der Werkstoff Stahl die bestmöglichen Eigenschaften auf, so dass optisch und architektonisch anspruchsvolle Untersichten möglich sind. Aufgrund der geschlossenen Untersicht wird die Stufenkonstruktion bei diesen Treppen als Faltwerk ausgeführt. Diese sogenannten Faltwerktreppen werden dann mit Holzstufen belegt.

Wendeltreppe mit Geländer aus Stahlwangen

Wendeltreppe als Skulpturtreppe

Eine besondere Form der Zwei-Wangentreppe in modernem Design sind Wangentreppen, bei denen die Innen- und Aussenwange als Stahlbrüstung / Geländer dient. Bei dieser Bauweise werden die Stahlstufen als Unterkonstruktion für den Trittstufenbelag zwischen den Wangen der Treppe eingeschweisst. Neben der Ausführung in offener Bauweise setzen sich derzeit Konstruktionen mit Faltwerkstufen immer mehr durch. Dabei werden die waagrechten Trittstufen durch lotrechte Setzstufen geschlossen.  Als harmonischer Kontrast werden meist Holzstufen in Eiche oder Buche als Stufenbelag gewählt. Als oberer Abschluss für das Geländer kann auf Wunsch ein Edelstahl- oder Holzhandlauf aufgesetzt werden. Auch Konstruktionen mit innenliegendem Holzhandlauf sind sehr beliebt.

Wendeltreppe als Einholm- oder Sägezahntreppe

Neben der Konstruktion als Wangentreppe werden Wendeltreppen aber auch gerne als Einholmtreppen konstruiert. Die Unterkonstruktion für die Trittstufen wird dabei auf den tragenden Treppenholm befestigt. Der Holm kann in Form eines Rundrohrs sein oder kasten- oder dreiecksförmig. In der Regel wird der Holm mittig konstruiert. Man spricht dann auch von Mittelholmtreppen. Für diese Bauweise einer Wendeltreppe eignen sich Stufen aus Holz oder Glas.

Eine weitere besondere Form bildet die Sägezahntreppe, die ebenfalls für Wendeltreppen zur Anwendung kommen kann. Als Treppen-Konstruktion dienen hierbei zwei sägezahnförmig zugeschnittene Flachstahlwangen, auf die dann meist Holzstufen aufgelegt werden. Der Zuschnitt dieser Sägezahnwangen erfolgt durch CNC-gesteuerte Lasertechnik
Als Geländer für Einholm- oder Sägezahntreppen eignen sich Edelstahlgeländer oder Geländer aus Stahl mit Doppel-Flachstahlpfosten.