Projekt Beschreibung

Wendeltreppe Holzstufen Basel

Filigrane Imposanz für Stahlwendeltreppen

Stahlwendeltreppen mit Ganzglasgeländern

Stahlwendeltreppen jetzt anfragen!

Die anspruchsvoll konstruierten Stahlwendeltreppen im Neubau des Bürohochhauses von Roche bilden ein gelungenes Ensemble aus Stahl und Glas.

Filigrane Imposanz für Stahlwendeltreppen

Stahlwendeltreppen mit Ganzglasgeländern

Stahlwendeltreppen jetzt anfragen!

Die anspruchsvoll konstruierten Stahlwendeltreppen im Neubau des Bürohochhauses von Roche bilden ein gelungenes Ensemble aus Stahl und Glas.

Projektbeschreibung

Exklusive Stahlwendeltreppen für Bürohochhaus

Am Stammsitz Basel baut der Pharmakonzern F. Hoffmann-La Roche AG mit seinem neuen Bürohochhaus das derzeit höchste Gebäude der Schweiz. Als Zwillingsturm neben dem bestehenden Bau 1 bietet der schlanke Bau 2 mit seinen 205 Metern Höhe Raum für ungefähr 3.500 Mitarbeitende und wird voraussichtlich Mitte 2022 eröffnet werden. Der Entwurf des Architekturbüros Herzog & de Meuron wurde mit dem Generalplanungsunternehmen Drees & Sommer in abgestufter Bauweise als nachhaltiges und energieeffizientes Gebäude konzipiert, das neben mehreren Aussenterrassen auch ein Café und ein Bistro beherbergt. Als zentraler Blickfang prägen die Stahlwendeltreppen und Ganzglasgeländer die stilvolle Innenarchitektur des Büroturms. Für sämtliche Konstruktionen wurden ausschliesslich nachhaltige Baustoffe und Verarbeitungsweisen eingesetzt.

Elegante Stahlwendeltreppen in unterschiedlicher Ausführung

Insgesamt 16 Stahlwendeltreppen mit Glasbrüstungsgeländern erstrecken sich über 43 Stockwerke und bilden im Zusammenspiel mit den gebogenen Galeriegeländern aus Ganzglas ein imponierendes Ensemble aus Stahl und Glas. Trotz der immensen Menge an verbautem Stahl weist die Anlage einen dynamischen und leichten Charakter auf. Geradezu grazil wirken auch die technisch äusserst anspruchsvoll konstruierten Übergänge zu den Deckenbrüstungen. Die hochkomplexen Treppenkonstruktionen unterscheiden sich in ihrer Geschosshöhe, Laufbreite, Steigungsanzahl sowie der Treppenteilung. Durch die beidseitig verlaufenden brüstungshohen Ganzglasgeländer und die statisch tragende Untersichtsverkleidung der Stahlwendeltreppen erhält das Gesamtgefüge eine homogene Optik.

Glasgeländer Wendeltreppe Basel
Bildergalerie
Projektdetails

Stahlwendeltreppen mit Untersichtsverkleidung

  • beidseitig tragende Stahl-Kastenwangen zur Aufnahme der Glasgeländer
  • eingeschweisste Trittkonstruktion als Faltwerk mit abgesetzten Stufen
  • Innen- und Aussenwange in unterschiedlichen Radien gekrümmt, steigender Verlauf, variierende Wangenhöhe, Wangenbreite ca. 140 mm
  • statisch tragende, glattflächige Stahluntersichtsverkleidung, exakt zwischen die Wangen bündig eingeschweisste Stahlbleche mit räumlichem Krümmungsverlauf entsprechend der Grundrisskrümmung und der variierenden Höhen der Unterkanten der Treppenwangen
  • Ausführung von Kanälen für bauseitige Sprinkleranlage in der Untersicht der Stahlwendeltreppen

Filigrane Ganzglasgeländer für Stahlwendeltreppen

  • beidseitig brüstungshohe Glasgeländer aus extraweissem Floatglas, 3×6 mm
  • ansteigend, in unterschiedlichen Radien gebogen, Glasstösse max. 10 mm
  • Glasscheiben mit Sentry Folie zur Realisierung der extrem eng gebogenen Krümmungsradien an den Übergängen zwischen Treppen und Deckenbrüstungen bei gleichzeitiger Erfüllung aller statischen Erfordernisse
  • Durchführung eines Glas-Bruchversuchs mit Pendel-Schlagversuch

Transparente Glasgeländer für Galerien

  • gerundete Glasscheiben aus extraweissem Floatglas, Glasstösse max. 10 mm
  • brüstungshoch und horizontal verlaufend an den Deckenöffnungen
  • eingestellt in Stahl-Deckenzargen als oberseitige Köcherkonstruktion mit U-förmigem Klemmprofil

Gebogener Holzhandlauf in exzellenter Ausführung

  • Sonderanfertigung Handlaufprofil: 4-seitig gerundet mit unterschiedlichen Radien, allseitig 5-achsig ausgefräst inkl. Nut zum Aufstecken auf Glasbrüstung
  • beidseitig an Stahlwendeltreppen und den Galeriegeländern
  • Massivholz Europäische Eiche, mehrschichtverleimt, Oberfläche geölt
  • mit Klebeverbindung direkt auf Glasgeländer aufgesetzt
  • Handlaufabschluss entlang freier vertikaler Glaskante nach unten gezogen

Komplexer Einbau der Stahlwendeltreppen und Glasgeländer

  • Anlieferung und Montage der vorgefertigten Treppensegmente mittels Baukran „just in time“ aufgrund fehlender Lager- oder Installationsmöglichkeiten im Stadtgebiet
  • 3-jährige Einbauphase der Stahlwendeltreppen mit anspruchsvoller Logistik und höchster technischer Präzision
  • modernste Montagetechnologie der Ganzglasgeländer mit eigens entwickeltem Verfahren

Architekturbüro:
Herzog & de Meuron Basel Ltd.

Generalplanung:
Drees & Sommer Schweiz AG

Fotos:
Beat Ernst, © Roche Ltd.

Einblicke in die Treppenmontage Bau 2
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden