Projekt Beschreibung

Laden...
Projektbeschreibung

Freitragende Designer Treppe mit LED-Handlaufbeleuchtung

Nach der Fusion mit der Volksbank Itzehoe im Jahr 2018 bezog die Norderstedter Bank Anfang 2020 ihr neu errichtetes Bürogebäude an der Berliner Allee in Norderstedt. Mit einer eleganten, freitragenden Designer Treppe schaffte es MetallArt, die vier Stockwerke eindrucksvoll miteinander zu verbinden. Die weissen brüstungshohen Stahlwangen stehen im harmonischen Kontrast zu den Holzstufen aus europäischer Eiche.
Der rutschhemmende Stufenlack auf der Designer Treppe sorgt für die notwendige Sicherheit.

Durch die statisch mittragende, glattflächige Untersichtsverkleidung wirkt die Designer Treppe wie eine Skulptur.

Das Highlight ist das eigens von MetallArt entwickelte Beleuchtungssystem.

An den Deckenöffnungen fügt sich das Galeriegeländer aus Ganzglas stilvoll in das schlichte, aber wirkungsvolle Ambiente des Bankgebäudes ein.

Bildergalerie
Projektdetails

Designer Treppe mit Untersichtsverkleidung

  • Freitragende, dreiläufige Treppe mit beidseitig brüstungshohen Flachstahlwangen
  • Ausgeführt mit zwischen den Wangen eingeschweissten Stahltrittstufen
  • Statisch tragende, glattflächige Stahl-Untersichtsverkleidung, oberflächenbündig zwischen die Wangen eingeschweißt
  • Stabverleimter Faltwerkbelag aus europäischer Eiche mit rutschhemmendem Stufenlack

Technische Besonderheiten der Designer Treppe

  • Gebogener Edelstahl-Rundrohr-Handlauf mit LED-Handlaufbeleuchtung
  • Vollkommen flächenbündige Integration der runden Einbaustrahler in den Handlauf
  • Schräg zur Vertikalen eingebaute Strahler zur optimalen Ausleuchtung des Gehbereichs
  • Variierung der Lichtintensität mithilfe eines Dimmers möglich
  • Geringer Stromverbrauch und extrem lange Lebensdauer der LEDs
  • Statisch tragende, glattflächige Untersichtsverkleidung: Entsprechend dem Treppenverlauf exakt geformte Stahlbleche zwischen die Wangen bündig eingeschweisst
  • Deutlich verbesserte Statik, optimiertes Schwingungsverhalten der Designer Treppe

Ganzglasgeländer

  • Je 31,00 lfdm am Deckenrand im 1. und 2. OG
  • Geradläufige/horizontale Scheiben bis 1.500mm, Glasstösse max. 20mm
  • Flachstahlzarge zur Aufnahme der Glasfüllungen, Verkleidung des Deckenrands und zum Anschluss des Fussbodenaufbaus
  • Filigran gekantetes Edelstahl-U-Profil als Handlauf

Architekt:

dl Architekten